Alles Wichtige rund um den SKR51

 Warum SKR51?

 

Seit die EU-Kommission die Kfz-GVO (2002) erlassen hat, wurde es Kfz-Händlern sehr erleichtert, neue Marken in ihr Sortiment aufzunehmen. War es vorher u.a. nötig, für getrennte Marken getrennte Buchhaltungen zu führen, ist dies seit der GVO nicht mehr erforderlich. Dies bringt natürlich gerade im Bereich der Buchhaltung ein Problem mit sich. Bisher hatte fast jeder Hersteller seinen eigenen Kontenrahmen.

 

Um dieses Problem zu lösen, entwickelte die Gütegemeinschaft Rechnungswesen und Controlling im Kfz-Gewerbe (GG RCK) in Zusammenarbeit mit Datev den neuen Kontenrahmen SKR51. Dieser Kontorahmen ist herstellerübergreifend identisch und gerade für Kfz-Händler mit mehreren Marken und/oder Standorten ausgelegt.

 

 

 

Was bringt der SKR51?

 

Der SKR51 bietet für die Kfz-Händler einige Vorteile:

 

  • der neue Kontorahmen ist um einiges schlanker und übersichtlicher als die markenspezifischen Kontenrahmen. So wurden besonders die Kosten- und Erlöskonten auf ein Minimum reduziert.
    Damit fällt die lästige Einarbeitung in verschiedene Kontenpläne weg. Der stark an den SKR03 angelehnte SKR51 enthält eine logisch aufgebaute Kostenstellenrechnung, die Informationen wie Marke, Standort, Kostenstelle/Herkunft, Absatzkanal und Kostenträger(Modell) wiederspiegelt.
  • Verschiedene Marken und Standorte können jetzt in einer Buchhaltung zusammengefasst und trotzdem getrennt ausgewertet werden. Das erleichtert den Überblick und vereinfacht Entscheidungen, die das gesamte Unternehmen betreffen.
    Eine gemeinsame BWA ist damit genauso möglich, wie ein getrennter Datenexport, zum Beispiel für den markenspezifischen Betriebsvergleich.

 

Kostenstellenliste SKR51

 

Was verändert sich mit der Umstellung auf den SKR51?

 

Der SKR51 stellt besondere Anforderungen an Ihr Buchhaltungsprogramm. So muss zum Beispiel die Eingabe der Kostenstellen möglich sein und die zusätzlichen Informationen sollten entsprechend ausgewertet werden können. Außerdem muss ein markengetrennter Export für den Betriebsvergleich möglich sein.


Für die eigentliche Buchhaltung ändert sich aber wenig. Profin unterstützt Sie bei der Umstellung auf den SKR51. Die Eingabe der Kostenstelle baut auf der Logik des SKR51 auf und führt Sie, wenn nötig, durch die einzelnen Teilbereiche der Kostenstelle (Marke, Standort, Herkunft, Absatzkanal, Kostenträger). Dieses System ermöglicht die schnelle Eingabe und erleichtert den Umgang mit dem neuen Kontenrahmen bedeutend.


Bei der Schnittstellenübernahme ändert sich für Profin-Benutzer rein gar nichts. Sofern Ihr Warenwirtschaftssystem den SKR51 unterstützt, läuft die Übergabe wie gewohnt automatisch.

 


Sollten Sie den Umstieg auf den SKR51 in Erwägung ziehen, so wenden Sie sich an uns. Profin erfüllt alle Voraussetzungen für die Kostenstellenrechnung und den Betriebsvergleich. Außerdem stehen wir Ihnen bei der Umstellung in gewohnter Service-Qualität zur Seite.

 

Live-Demo

LiveZilla Live Chat Software

profin Software GmbH

profin software GmbH

Crellestr 29 - 30
10827 Berlin
Tel.: 030 / 6 86 93 91
Fax: 030 / 68 23 73 21

Holzbruckweg 2
91187 Röttenbach
Tel.: 09172 / 566 34 91
Hotline: 089 / 57 60 61
Fax: 09172 / 566 34 93

info@profin.de

OK Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.